Aussichten


Das Biomeilerprojekt ist soweit mit Erfolg abgeschlossen. Die zu Papier gebrachte Arbeit wurde im Zusammenhang mit der Baubiologieausbildung geprüft und mit dem mündlichen Vortrag im Rahmen des Abschlusses vorgetragen.

 

Die beiden Presseartikel vom Sommer 2014 ergeben eine kurzen Überblick zur Arbeit Biomeiler.   

Falls Sie Interesse an der Projektarbeit Arbeit haben, melden Sie sich unter dem Button Kontakt.

 

Wie weiter?

Das Projekt hat verschiedene Ansatzpunkte geliefert, welche der Projektverfasser  nun weiterverfolgt. Zum einen ist der Bau innerhalb eines Abrollcontainers vorgesehen und zum anderen wird innerhalb eines Gewächshauses in Anlehnung an den Erfinder Bruce Fulford, USA, eine sogenanntes Energie-Komposthaus im Verlauf vom Herbst 2014 erstellt.   

 

Einer der wichtigsten Ansatzpunkte bleibt wohl der, dass wir in der Schweiz jährlich über ca. 820'000 Tonnen Bioabfälle verfügen. Ein Grossteil davon wird kompostiert ohne jegliche Wärmegewinnung. Wäre dies nicht ein interessantes Potential?

 

Für die zahlreichen Rückmeldungen und motivierenden Worte möchte ich mich herzlich bedanken und verbleibe mit biomeilerischen Grüssen

Ruedi Aschmann / August 2014